ÜBER UNS

LEIT-
BILD

GESCHÄFTS-
STELLE

VEREIN

KONTAKT

STELLUNG-NAHMEN

LEITBILD

Unser Leitbild

WER WIR SIND

„Aktion Kinder – und Jugendschutz“ ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Brandenburg, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, junge Menschen in ihrem Recht auf ein gutes Aufwachsen zu unterstützen. In einer Welt, die von rasanten technologischen Fortschritten sowie zunehmenden sozialen Veränderungen und gesellschaftlichen Herausforderungen für Kinder und Jugendliche geprägt ist, erkennen wir die Notwendigkeit, eine unterstützende und aufklärende Organisation zu schaffen, die sich ganz der souveränen Entwicklung von jungen Menschen widmet.

WAS WIR MACHEN

Seit über 30 Jahren konzentriert sich unser Schaffen auf die Kernthemen Medien, Gewalt, Sucht – unser Schwerpunkt ist dabei die Prävention. Kinder und Jugendliche sind mit einer Vielzahl von Risiken und Gefahren konfrontiert, die sich in ihrem alltäglichen Leben aus der digitalen Welt, sozialen Interaktionen und gesellschaftlichen Umständen ergeben. Die Auswirkungen dieser Herausforderungen auf die physische und psychische Gesundheit, das Wohlbefinden und die Zukunftsperspektiven junger Menschen sind von enormer Relevanz.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen und ihnen einen souveränen Umgang damit zu ermöglichen: Durch das frühzeitige Erkennen und die kritische Einschätzung von Risiken und die hierauf aufbauende Vermittlung von Erkenntnissen, Kompetenzen und Methoden. Dabei erschaffen wir kein Netz aus Stahlbeton, sondern vielmehr einen doppelten Boden, der kinder- und jugendtypische Verhaltensweisen berücksichtig und mit einbezieht.

Unser Ansatz ruht auf fünf Säulen:

  • Initiieren von Aktionen
  • Umsetzen von Projekten
  • Platzieren von Themen
  • Vermitteln von Kompetenzen
  • Bereitstellen von Schnittstellen

Wir arbeiten nach der Leitidee „Schutz beginnt mit Wissen“, denn wir sind überzeugt, dass Kinder und Jugendliche durch altersgerechte und themenspezifische Wissensvermittlung aber auch durch ein kompetentes und aufgeklärtes Umfeld in ihrer individuellen Persönlichkeitsentwicklung und einem souveränen Aufwachsen kompetent begleitet werden können.

WIE WIR VORGEHEN

Hauptziel unserer Arbeit ist junge Menschen zu befähigen sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen, sie zu Entscheidungsfähigkeit, Kritikkompetenz, und Eigenverantwortlichkeit sowie zur Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen zu führen.

Unser Ansatz zielt holistisch auf das Umfeld junger Menschen ab: Familie, Kita, Schule, Jugendhilfe.

In unseren Fortbildungen und Workshops adressieren wir Multiplikator:innen und befähigen sie junge Menschen umfassend zu begleiten. Dabei bieten wir Einblicke in die aktuelle Situation und vermitteln Informationen und Handlungskompetenz, um das jeweiligen Thema mit jungen Menschen zu behandeln, es altersgemäß aufzubereiten und Erkenntnisse umfassend weiterreichen zu können.

Um unser Ziel zu erreichen arbeiten wir multiprofessionell. Wir verbinden Fachkompetenzen aus den Bereichen der Medienpädagogik, der Gewaltprävention, der Sexualpädagogik und den Kulturwissenschaften, um junge Menschen in ihrer Entwicklung gesamtheitlich zu erfassen.

WAS UNS WICHTIG IST

Unsere Tätigkeit basiert auf dem Verständnis, dass ein ganzheitlicher Jugendschutz mehr als das Eindämmen von Gefahren ist. Es geht uns darum, Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, selbstbewusste Entscheidungen zu treffen, ihre Potenziale zu erkennen und zu entfalten und in einer gesunden und unterstützenden Umgebung aufzuwachsen. Durch Bildung und Gemeinschaft können wir eine nachhaltige Veränderung bewirken, die nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Lebensqualität junger Menschen erhöht.

Junge Menschen von Geburt an in ihrer Entwicklung zu selbstbestimmten, gemeinschaftlichen Persönlichkeiten zu begleiten, bedeutet auch die Individualität jedes Kindes anzuerkennen und auf die Veränderungen in der jeweiligen Lebenswelt zu reagieren.

Unsere Auftraggeber sind die jungen Menschen selbst. All unser Tun gründet sich fest auf den Grundsätzen der Kinderrechte, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention verankert sind.

GESCHÄFTSSTELLE

Ihre Ansprechpartnerinnen

Jessica Euler
Geschäftsführende Referentin

Kontakt

Birgit Krug

(bis 31.12.2023 Zabrrea Köstermann)
Referentin
Gewaltprävention, Suchtprävention, Jugendschutz in der Öffentlichkeit

Kontakt

Meike Kunst
Sachbearbeiterin, Buchhaltung und Controlling

Kontakt

Dr. Sophie Reimers

Referentin und Projektleitung Eltern-Medien-Beratung

Jugendschutz in der Medienerziehung, Jugendmedienschutz

Kontakt

Kevin Matiszent

Freier Mitarbeiter Kindermedienschutzparcours

Kontakt

VEREIN

Vorstand und Mitglieder

Der Vorstand der AKJS Brandenburg besteht aus bis zu sieben Personen. Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann mit der Mitgliederversammlung am 10. Mai 2022.

Detlef Kemna
(Vorsitzender)

Julia Schultheis (Landesjugendring Brandenburg)

(stellvertretende Vorsitzende)

Torsten Krause

(stellvertretende Vorsitzende)

Katharina Tietz (Chill Out Potsdam)

(erweiterter Vorstand)

Dr. Mark Einig (Der Paritätische, Landesverband Brandenburg e.V.)

(erweiterter Vorstand)

Mitglieder:

Landesjugendring Brandenburg e.V.
Breite Str. 7a
14471 Potsdam
Tel. 0331/620 753-0

www.ljr-brandenburg.de

Arbeiterwohlfahrt
Landesverband Brandenburg e.V.
Kurfürstenstraße 31
14467 Potsdam
0331/ 971626-0

AWO

Caritasverband
für das Erzbistum Berlin e.V.
Residenzstraße 90
13409 Berlin
030/ 66633-1501
Caritas

Der Paritätische
Landesverband Brandenburg e.V
Tornowstraße 48
14473 Potsdam
0331/ 284970

Paritäter

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Brandenburg e.V.
Alleestraße 5
14469 Potsdam
0331/ 28640

DRK

Diakonisches Werk
Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.
Paulsenstraße 55-56
12163 Berlin
030/ 82097-0

Diakonie

Sozialtherapeutisches Institut Berlin-Brandenburg e.V. (STIBB)
Zehlendorfer Damm 43
14532 Kleinmachnow
033203/ 22674
STIBB

Chill out e.V.
freiLAND Haus 1

Friedrich-Engels-Str. 22

14473 Potsdam

ChillOut

Ehrenmitglieder:

Gunter Fritsch, Landtagspräsident a.D. und Vorsitzender des Jugendschutzbeirats bis Oktober 2014

Günter Kruse, Referatsleiter Jugendschutz (a.D.) im brandenburgischen Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS).

KONTAKT

Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg e.V.

AKJS BRANDENBURG e.V.

Schulstraße 9, 14482 Potsdam

Telefon: 0331-9513170 (Das Büro ist nur unregelmäßig besetzt. Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen zurück.)
Mail:

STELLUNGNAHMEN

Ausschnitt aus der Stellungnahme